Kontakt

Color Boxes - Equalizer mit Mojo

equalizer hardware mastering outboard Jan 15, 2023

 

Seien wir ehrlich. Auch wenn viele sagen, Hardware sei nicht notwendig, man könne auch alles «In The Box» produzieren: Wenn dir jemand ein sauteures Mastering-Gerät schenkt, lehnst du es nicht ab. Denn insgeheim wissen wir alle, dass Hardware das gewisse Etwas hat. Das muss nicht besser sein, ist aber in jedem Fall anders.

Wenn dann zwei Nerds wie Dan Suter und ich zusammenkommen, dann wird ganz tief in den analogen Kaninchenbau eingetaucht. Glücklicherweise besitzen wir ein Netzwerk, das viele Schätzchen besitzt und uns diese zur Verfügung stellt, da können wir aus den Vollen schöpfen und mit dir unsere Erkenntnis teilen.

 

Mojo Equalizer

In dieser Hardware-Folge kümmern wir uns um färbende Equalizer. Mastering Geräte, die schwer zu bekommen sind, jedoch einen einzigartigen Klang besitzen. Diese Units haben wir getestet:

=> Klicke hier, um direkt zum Video zu gelangen!

 

Goly Porter Grinder

 

Der Goly Porter Grinder ist meine neuste Anschaffung. Ich habe nach einem transparenten, chirurgischen und vielseitigen Equalizer gesucht. Grosse Bässe soll er haben und sich fürs Absenken von Frequenzen eignen. Mit dem Goly Porter Grinder Equalizer habe ich meinen Favoriten gefunden.

Diesen Equalizer haben wir aus zwei Gründen mit ins Boot genommen:

  1. Seine Shelf-Kurven sind «Pultec Style». Da wir weitere passive Equalizer testen, bietet sich das an.
  2. Dieser Equalizer färbt nicht. Er ist super transparent. Genau richtig, um ihn als Kontrast den anderen Equalizern gegenüber zu stellen.

 

51dB Custom

 

Der 51dB Audio Equalizer ist der passivste Equalizer auf Erden. Er besitzt nicht einmal ein Netzteil. Läuft also ohne Strom. Das hat natürlich einen gehörigen Pegelabfall zur Folge, den du nach der Bearbeitung irgendwie wieder aufholen musst. Der Hersteller Peter Sikking aus Berlin baut diese Geräte auf Anfrage. Und zwar genau so, wie du es dir wünschst. Mit deinem Logo gebrandet.

Weil der Equalizer so super-passiv ist, hat er einen sehr neutralen Charakter. Du hörst nicht, dass gefiltert wurde. Ein guter Vergleich für den Goly.

 

Manultec Orca Bay

 

Der stereo Mastering Equalizer Orca Bay der Manufaktur Manultec lehnt sich eindeutig am Pultec Design an. Dieser Equalizer ist ein typisches 2-Trick Pony:

  1. Anheben und gleichzeitiges Absenken der Bässe mit einem Shelf bei zwei verschiedenen Grenzfrequenzen (Pultec Trick).
  2. Anheben der Höhen mittels Glockenfilter mit anpassbarer Flankensteilheit bei zwei verschiedenen Scheitelfrequenzen.

Ich durfte das Unit ein paar Monate fürs Mastering benutzen. Es passt nicht immer. Eher selten, doch wenn es passt, dann ist das Gerät eine Wunderwaffe. Es kann aus einem leblosen Track einen Power-Tune machen. Er färbt das Audio sehr stark und ich bin überzeugt, dass du damit deinen Singature Sound erreichen kannst. Natürlich je nach dem, was du sonst noch besitzt. Dieser Equalizer eignet sich nicht als Haupt-EQ, sondern ist eben eine Color Box.

 

Pultec EQP-1S3

 

Da ist er nun. Lange haben wir gewartet und gesucht. Jetzt hat das Vorzeigemodell aller «Mojo Equalizer» endlich seinen Auftritt bei uns.

Viele Worte muss ich wohl nicht über ihn verlieren. Diese passive Bauart gibt es schon seit den 1950er Jahren. Hunderte von Klone und tausende von Plugins wurden schon entwickelt, doch kein einziger kommt ans Original heran. Es liegt natürlich nahe, einen Pultec-Klon herzustellen, der um die Hälfte günstiger zu bekommen ist. Doch genau diese Einsparungen widerspiegeln den Abfall an Qualität.

Wir benötigten 2 Units, da der Pultec EQP-1S3 ein Mono-Gerät ist. Da lässt du gerne für ein Pärchen knapp 10'000€ liegen. Doch es ist ein Ohrenschmaus und dieser Equalizer besitzt nicht zufällig diesen Kult-Status. Obwohl er wenige Features besitzt, kannst du mit ihm viel mehr anstellen, als nur die paar Frequenzen anpassen. Er veredelt dein Signal wie kaum ein anderes Gerät.

Wäre schon schön, zwei dieser Teile selbst zu besitzen…

 

Terry CEQ

 

Der Terry CEQ ist schon mehre Male von uns getestet worden. Weshalb? Weil es ein ganz spezielles Gerät ist. Der Hersteller hat verschiedenste Filter-Architekturen in einem Unit zusammengefasst:

Der Terry ist ein passiver Equalizer, nur das Mittenband zur Absenkung ist aktiv.

  1. Die Low- und High Shelfs sind Pultec-Style.
  2. Das Mittenband für die Anhebung ist eine Nachbildung des Neumann PEQ.
  3. Du kannst die Trafos ein- und ausschalten.
  4. Du kannst Folien- oder Kohle-Kondensatoren verwenden.
  5. Du kannst den Buffer ein- und ausschalten.

Der Terry ist ein Kraft-Equalizer, der dem Signal mehr Stabilität und Charakter gibt. Eine Color Box!

 

Fairmain TMEQ

 

Der Fairman Equalizer ist genauso alt wie der Pultec und gehört zu den ersten Vertretern parametrischer Equalizer. Dafür, dass er 20 Röhren besitzt, klingt er echt filigran und detailliert. Er ist mehr ein frequenzabhängiger Exciter statt ein waschechter Equalizer (hoffentlich werde ich für diese Aussage nicht gesteinigt). Er sättigt jedoch so stark, dass man ihn manchmal nur parallel dazumischen braucht.

Auch dieser Equalizer gibt dem Audio mehr Kraft. Er eignet sich sehr gut, um Frequenzen anzuheben. Um abzusenken würde ich auf ein anderes Gerät zurückgreifen.

 

Chandler TG 12345 Curve Bender

Dieser Equalizer hat eine grosse Tradition. Schon die Beatles und Pink Floyd benutzen den Vorgänger dieses Equalizers, der von EMI und den Abbey Road Studios entwickelt wurde. Der Curve Bender hat mich sehr überrascht. Er ist kein Schöngeist, sondern gibt dem Signal eine unverwechselbare Spritzigkeit und Contour. Sehr positiv überrascht war ich von den Bässen. Diese klingen sehr plastisch und tight.

 

Great River MAQ-2NV

Der Great River NAQ-2NV gehört zu meinen Lieblingen. Er ist schnell, tight und edel. Er besitzt leicht rauchige Höhen und supertighte Bässe. Die Mitten-Filter packen richtig zu und du kannst sie genauso gut fürs Absenken, wie auch fürs Anheben verwenden. Absolut begeistert bin ich vom Support. Als er letztes Jahr defekt war, schickte ich ihn in die Reparatur in die USA und der Hersteller Dan Kennedy hat mir das Unit kostenlos repariert. Es sei ihm wichtig, dass es seinen «Kindern» gut geht.

 

Die Equalizer im Vergleich

 Da diese Equalizer sehr spezialisierte Units sind, war es schlichtweg nicht möglich, die Filterkurven aneinander anzupassen. Wir haben uns auf die Stärken der einzelnen Geräte fokussiert und sie so eingestellt, dass ihre Besonderheiten ins beste Licht gerückt werden.

Lade dir die Testdateien und die Kurven-Analysen herunter und vergleiche sie selbst in deiner DAW!

=> Hier klicken und 44.1kHz & 96kHz Dateien herunterladen!

 

Fazit

Jeder dieser Equalizer ist ein Top Gerät, welches eine klare Berechtigung auf dem Markt hat. Am meisten haben mich der Curve Bender und der Pultec überrascht. 

  • Der Curve Bender klingt viel organischer, als ich ihn mir vorgestellt habe. Er besticht durch seine Kompromisslosigkeit und Plastizität.
  • Der Pultec ist einfach die Krönung. Ich habe bisher noch nie solch musikalischen Höhen bei einem Equalizer gefunden und das Bass-Fundament ist griffig und gross. Der Eigenklang des Pultec verleiht dem Audio einen «100'000$ production touch». Er macht aus einem normalen Mix ein fertiges Produkt.

Doch auch alle anderen Equalizer würde ich mit Handkuss nehmen.

  • Der Terry ist so vielseitig wie fast ein anderer EQ und eine echt färbende Box.
  • Der Manultec kann eine Wunderwaffe sein, wenn du deine Tracks aufblasen und gross willst.
  • Der 51dB Audio ist das perfekte Werkzeug, um deine Musik breit und quasi unhörbar auszuebnen und anzugleichen.
  • Auch der Fairman ist eine unverwechselbare Kiste. Sie ist teuer im Unterhalt, besitzt jedoch einen Mojo, wie keine andere Box. Ein typischer Signature-Sound.

Die eigenen Geräte kennt man ab besten.

  • Der Goly Porter ist ein solider und zuverlässiger Gentleman. Nicht aufdringlich, aber trotzdem bestimmt. Ich möchte ihn nicht missen.
  • Genauso wenig möchte ich auf meine Great River verzichten. Ich besitze ihn schon so lange und kenne ihn deshalb in- und auswendig. Er ist färbt die Transienten und verleiht dem Top End einen rauchigen Charakter. Wenn du kraft benötigst, ist das die richtige Wahl.

Vergiss nicht dir die Testdateien herunterzuladen, um die verschiedenen Equalizer in deiner eigenen DAW zu vergleichen.

=> Hier klicken und 44.1kHz & 96kHz Dateien herunterladen!

Lass es Grooven!

 


Ist Mastering dein Ding?

Sichere dir die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung, damit du immer sicher weisst, wie du deine Mixes bearbeiten musst, um garantiert durchsetzungsfähige Masters zu erstellen.

Dieser Leitfaden zeigt dir:

 Welche genauen Schritte du nehmen musst, um mehr als nur markttaugliche Masters zu erstellen!
 Welche Techniken du anwenden solltest, damit deine Masters aufgeräumt und durchsetzungsfähig klingen!
Welches Mindset du dir aneignen musst, damit du deinen Entscheidungen jederzeit vertrauen kannst!
 Welche Normen du einhalten sollst, damit deine Musik auf jeder Plattform akzeptiert wird!
Wie du deine Masters auslieferst, damit du zufriedene Kunden und Labels hast!

 Klicke JETZT auf den Button und sichere dir die kostenlose Mastering Roadmap!


 

Trulli Trulli 

100% Gratis:

5-stündiger Schnell-Durchstarter-Kurs für Musikproduzenten.

Ja, schick' mir die Zugangsdaten!